KLJBeach 2018

KLJBeach 2018

So schnell geht eine geile Beachparty wieder vorbei….
Nachdem wir schon 3 Tage vorher alle zusammen die Partyhalle aufgeräumt, die Theke aufgebaut und den Beachsand verteilt haben, ging die Party am Samstag auch schon los.
Viele KLJBer aus den Nachbarorten, Freunde und Bekannte ließen sich die Beachparty nicht entgehen und feierten zusammen mit uns.

Ostern 2018

Ostern 2018

Auch in diesem Jahr haben wir ein großes Osterfeuer auf die Beine gestellt. Viele von unseren Mitgliedern trafen sich bereits am Karsamstag um Holz zu sammeln. Schnell entstand ein großer Haufen. Dieser wurde dann am Ostersonntag auf der Dümmerwiese in Senden entzündet. Alle Gemeindemitglieder waren eingeladen neben Getränken und leckeren Würstchen, das Osterfeuer zu bestaunen.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Feuer, Himmel, Baum, Menschenmasse und im Freien

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die sitzen und Essen

JHV 2018

JHV 2018

Bericht der Westfälischen Nachrichten:

Senden – Die katholische Landjugendbewegung (KLJB) Senden hatte am vergangen Freitag zur Mitgliederversammlung eingeladen. Durch den Bericht des Vorstandes war zu erkennen: Viele tolle Aktionen und Programmpunkte schmückten ein erfolgreiches und gemeinschaftliches Landjugendjahr.

„Wir waren wieder viel Unterwegs und haben eine Menge erlebt“

eröffnete der 1. Vorsitzende Daniel Entrup-Lödde die Versammlung. Rund 50 der insgesamt 135 Landjugendlichen aus Senden waren anwesend. Besonders begrüßt wurden die Neumitglieder und KLJB-Präses Bruder Benedikt. Eine besonders spannende Aktion war die Ortsgruppenübergreifende Wochenendaktion „Tatort Land – eine Frage der Ähre“ bei der KLJB-Ortsgruppen aus dem Bistum Münster gegeneinander antreten mussten und verschiedenste Aufgaben lösen mussten (WN berichtete).

Unter der Leitung von Dennis Frank wurde auch ein neuer Vorstand für das kommende Jahr gewählt: Daniel Entrup-Lödde wurde im Amt des ersten Vorsitzenden wiedergewählt. Klara Falke übergibt ihren Posten als erste Vor sitzende an Eva Entrup-Lödde, die bislang als Schriftführerin tätig war. Pia Ermann und Fabian Schemmer wurden in ihrem Amt als zweite Vorsitzende bestätigt. Schriftführerin Jana Bergmann wird von nun an von Matthias Hernzel unterstützt. Matthias Hernzel unterstütze den Vorstand bereits im letzten Jahr als Beisitzer.Lina Zumvenne-Koch und Lucas Warnke bleiben weiterhin in ihrem Amt als Kassierer tätig. Für die Sportabteilung sind im neuen Vorstandsjahr Theresa Fellermann und Theo Hernsel zuständig. Klara Falke, Justus Falke, Jana Högemann, Tobias Kleuter und Tobias Sobbe werden als beratende Mitglieder tätig sein.

Der neue Vorstand geht optimistisch in das nächste Vorstandsjahr:

„Wir wollen uns auch dieses Jahr wieder für ein abwechslungsreiches und attraktives Programm einsetzen und somit einen Beitrag zum aktiven Landleben in den Ortskernen und Bauernschaften leisten.“

hieß es in der Mitteilung.

Eine der nächsten Veranstaltungen wird das bevorstehende Osterfeuer auf der Dümmerwiese in Senden sein.
Hierzu läd die KLJB Senden schon jetzt alle Sendener recht herzlich ein. Das Osterfeuer wird am Ostersonntag (01.04.) um 19:00 Uhr auf der Dümmerwiese entzündet.

Aktion „TatortLand: Eine Frage der Ähre“

Aktion „TatortLand: Eine Frage der Ähre“

Unter dem Motto „Tatort Land – Eine Frage der Ähre“ veranstaltete die katholische Landjugendbewegung (KLJB) im Bistum Münster am vergangenen Wochenende ein Aktionswochenende.

Neben 25 weiteren KLJB Ortsgruppen beteiligten auch wir uns daran. Ziel der Aktion: Landwirtschaftliche Themen und den ländlichen Raum gezielt in den Blick zu nehmen und einzelnen KLJB-Mitgliedern die Landwirtschaft näher bringen. Des weiteren im Fokus: durch verschiedene Aufgaben und Erlebnisse die Gemeinschaft in der Ortsgruppe zu erleben.
Für die Aktion trafen wir uns bereits am Freitagnachmittag in dem eigens für die Aktion eingerichteten Hauptquartier in der Feldscheune des Hofs Schulze Messing. Ab 17 Uhr hieß es dann die vom Bistum gestellten Aufgaben in vorgegebenen Zeitrahmen möglichst gut zu bewältigen. Neben dem Bau einer Strohpuppe an der B 235 zwischen Senden und Lüdinghausen wurden auch aktuelle Themen aus der Landwirtschaft ins Visier genommen: So musste in wenigen Stunden ein Grillbuffet für alle Mitglieder der Ortsgruppe aus saisonalen, sowie regionalen Lebensmitteln auf die Beine gestellt werden. Bei Quizrunden und weiteren Aufgaben stand immer wieder das „L“ (Landwirtschaft) im Vordergrund. Beispielweise sollte das Thema „Landliebe“ in einem Foto dargestellt werden (Siehe Foto).
„Besonders gut haben mir der gemütliche Lagerfeuerabend und der Zusammenhalt im Team der KLJB Senden gefallen, das ist Teamwork!“, erinnert sich Lina Zumvenne. Der Sonntag begann mit einem Wortgottesdienst, in dem klar wurde: ohne christlichen Glaube gäbe es keine Verbände wie die KLJB.
Bericht der KLJB im Bistum Münster: TatortLand – Bericht